Nante Berlin

Berliner Geschichtenwegweiser

Zwischen Pubertät und Kleingangster-Glück

| Keine Kommentare

„Die Spaßgesellschaft ist hier angekommen“, sagt Yasaroglu. „Dabei ist und bleibt der Kotti auch ein Ort für die Nichtgewollten.“

Nik Afansajew ist 2010 in die Nähe des Kotti gezogen und hat sich mit drei Nachbarjungs angefreundet. In dem tollem Tagespiegel-Artikel „Die Kids aus unserem Hinterhof“ vom 30.3.2015 berichtet er von ihrem Leben und dem Teil ihrer Entwicklung, den er über ihre Hinterhoffreundschaft mitbekommen hat. Der Text ist nicht nur wegen der Unvoreingenommenheit des Autors großartig, sondern auch, da er es schafft, die jugendliche Energie und diesen oft so unbestimmten Tatendrang in Worte zu fassen. So gelingt Afanasjew ein Portrait des Viertels, das fast ein wenig an Pasolinis Borgate erinnert.

Schreibe einen Kommentar