Nante Berlin

Berliner Geschichtenwegweiser

Wie in Berlin die Schwulenrechte erfunden wurden

| Keine Kommentare

Alex Ross vom New Yorker rezensiert Robert Beachys Buch „Gay Berlin“, welches die Ursprünge der Schwulenrechte in Berlin verortet.

Alex Ross, der bei dem großartigen Magazin The New Yorker das Musik-Ressort betreut, hat in der Zeitschrift jüngst auch über Berlin geschrieben. Dabei geht es aber nicht um die zeitgenössische Berliner Musikszene, sondern um die Rechte von Homosexuellen. In dem englischsprachigen Text „Berlin Story“ legt Ross dar, wie in Berlin vor mehr als einhundert Jahren ein wichtiger Grundstein für diese Rechte gelegt wurde. Der Beitrag ist eine umfangreiche zugleich aber auch informativ-weiterführende Rezension von Robert Beachys “Gay Berlin: Birthplace of a Modern Identity”

Schreibe einen Kommentar