Nante Berlin

Berliner Geschichtenwegweiser

Wenn Bürger plötzlich mitreden wollen

| Keine Kommentare

Wie viel Demokratie verträgt die Marktwirtschaft? Dieser Frage geht Katrin Rothe in einem Film über die Anwohner-Beteiligung im Thälmannpark nach.

Katrin Rothe hat sich bereits in der Doku Betonold kritisch mit dem Thema Gentrifizierung in Berlin auseinandergesetzt. Wie in Betongold, für das sie mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurde, ist auch ihre Nachfolgearbeit in ihrem Wohnumfeld angesiedelt. In „Wildwest im Thälmannpark“ begleitet sie die Bewohner des letzten großen Neubau-Projektes der DDR bei ihrem Kampf um Mitbestimmung bei der weiteren Bebauung des Areals. Die lohnenswerte, knapp 45 Minuten lange Reportage vom April 2014 ist in der Mediathek des RBB zu sehen.

Schreibe einen Kommentar