Nante Berlin

Berliner Geschichtenwegweiser

Vom Straßenstrich in den Gerichtssaal

| Keine Kommentare

Eine junge Bulgarin wird nach Berlin gelockt und hier zur Prostitution gezwungen. Sie befreit sich und vertraut sich der Polizei an. Das Protokoll ihres Verfahrens.

Prostitution im großen, gewerbsmäßigen Umfang gibt es wahrscheinlich seitdem Menschen in Städten zusammenleben. Trotz dieser langen Zeitspanne und auch wenn immer mal wieder Debatten darüber geführt werden, ist es ein Thema, das selten angesprochen wird. So bleibt vieles im Halbdunkel, was wiederum wenig dazu beiträgt das Halbwissen zu mindern. Um so wichtiger sind Texte wie der von Barbara Nolte. Diese dokumentiert in „Auf den Straßen von Berlin“ für den Tagesspiegel eine Gerichtsverhandlung, in welchem es um die Zwangsprostitution einer jungen Bulgarin in Berlin geht.

Schreibe einen Kommentar