Nante Berlin

Berliner Geschichtenwegweiser

Vom Beobachten von Beobachtern

| Keine Kommentare

Einer sehenswerten Arte-Dokumentation gelingt es die Berliner Fotografenagentur Ostkreuz über ihre Mitglieder zu portraitieren.

Nachdem ich gestern über den bevorstehenden Monat der Fotografie in Berlin berichtet habe, kommt nun gleich die nächste Empfehlung für Fotografieinteressierte. Und zwar lief am Sonntag den 5.10.14 auf Arte die knapp einstündige Dokumentation „Ostkreuz – Agentur der Fotografen“. Sie erzählt die Geschichte der Fotografenagentur, die 1990 nach dem Vorbild der Pariser Agentur Magnum in Ostberlin gegründet wurde, und die mittlerweile wie kaum eine andere für unabhängige Autorenfotografie in Deutschland steht.

Für den Film, der noch bis zum 12.10. in der Arte-Mediathek zu sehen ist, hat Maik Reichert Ostkreuz-Fotografen über mehrere Jahre hinweg mit der Kamera begleitet. Das Ergebnis ist auch deshalb bemerkenswert, da es Reichert trotz der Kürze gelingt, die Persönlichkeiten, ihre künstlerischen Standpunkte und Arbeitsweisen einzufangen. Portraitiert werden unter anderem Ute und Werner Mahler, Julian Röder, Harald Hauswald, Linn Schröder, Annette Hauschild und Maurice Weiss. Beispiele für die Arbeiten der Fotografen finden sich auf der Ostkreuz-Webseite.

Schreibe einen Kommentar