Nante Berlin

Berliner Geschichtenwegweiser

Usedomer Straße: „Die Nähe zueinander“

| Keine Kommentare

In der Usedomer Straße im Wedding lebt seit 40 Jahren eine syro-aramäische Familie. Ein hörenswertes „Integrationsportrait“.

Beim Stöbern durch die Archive des Deutschlandradio Kultur bin ich auf ein Feature aus dem Jahr 2008 gestoßen. Gerade wegen der momentan sehr hitzig geführten „Flüchtlingsdebatte“ hat dieses nichts an Aktualität eingebüßt. In dem 54minütigen Beitrag „Auf der Usedomer Straße“ stellt Ingeborg Papenfuß die syro-aramäische Großfamilie aus dem Wedding vor. „Seit knapp 40 Jahren leben Yevsi und seine Eltern in Berlin, in ein und derselben Straße. Sie erzählen, was es für sie bedeutet hat, in Deutschland anzukommen, sich zu integrieren und gleichzeitig ihre kulturelle Identität zu bewahren.“

Schreibe einen Kommentar