Nante Berlin

Berliner Geschichtenwegweiser

Nachruf auf einen toten Punker

| 2 Kommentare

Punks polarisieren. Aus diesem Grund werden sie oft angefeindet oder übersehen. David Ensikat geht für den Nachruf auf Eugen Gint andere Wege.

Die Lektüre der Tagesspiegel-Kategorie Nachrufe ist oft empfehlenswert, weil dort in schöner, kurzer Form dem Leben und dem Tod „normaler“ Berliner gedacht wird. Ein besonders gelungenes Beispiel ist der am 16. Oktober erschienene „Nachruf auf Eugen Gint: Nichts wollen, nichts werden“ David Ensikat portraitiert darin den 1981 geborenen Punk, der am 31. Juli in der Kastanienallee starb, mit viel Empathie aber auch ohne ihn und sein Leben zu verklären.

2 Kommentare

  1. Sehr schöner Text. Zur Kieserfrage: Mitte.

Schreibe einen Kommentar