Nante Berlin

Berliner Geschichtenwegweiser

Lieber Rennpferd statt Klotze: Frau Mittenzwei aus der Nostitzstraße 33

| Keine Kommentare

Hildegard Mittenzwei ist vor 90 Jahren in der Nostitzstraße 33 geboren und lebt noch immer dort. Das ungewöhnliche Portrait einer echten Kreuzbergerin.

Wahrscheinlich gibt es nicht mehr viele Berliner, die noch in dem Haus leben, in dem sie einst geboren sind. Hildegard Mittenzwei ist vor 90 Jahren in der Nostitzstraße 33 zur Welt gekommen und lebt noch (oder genauer gesagt seit 1984) wieder dort. Hans W. Korfmann hat für die Kreuzberger Chronik eine kleine Biographie von Hildegard Mittenzwei verfasst. Und berichtenswert ist ihr Leben und sie selbst allemal. So ist die Neunzigjährige zum Beispiel seit einigen Jahren Rennpferdbesitzerin und verbringt ihre Wochenenden bei „Mr. Big“ in Karlshorst: „Ick kann doch nich ewig vor dem Fernseher sitzen…“

Schreibe einen Kommentar