Nante Berlin

Berliner Geschichtenwegweiser

Eine Bootstour aus den 1990ern

| Keine Kommentare

Dieter Huhns Spaziergängertexte aus den Neunzigern lohnen auch heut noch der Lektüre. Wieso zeigt die Beschreibung einer Bootsfahrt zum Müggelsee.

Aro betreibt mit der Kategorie „Spaziergänge in Berlin – In den 90er Jahren“ auf Berlinstreet lobenswerte Traditionspflege. Die dort wiederveröffentlichten Texte stammen von Dieter Huhn, der diese bis zu seinem Tod 1999 für das Bezirks-Journal verfasste. Dass die Spaziergänge Huhns auch nach 15 Jahren und mehr noch lesenwert sind, zeigt der aktuell gepostete Text „Das Herz bleibt ein Kind“. Der ehemalige Richter und passionierte Flaneur Huhn beschreibt in diesem eine Bootstour auf der Spree. Meine Lieblingsstelle: „Jagusch findet die Spree ein bisschen obszön. Das Gefühl habe ich überhaupt nicht. Vor der Oberbaumbrücke finde ich sie bräsig, die Stadt hinnehmend, wie eine Mutter ihre Kinder, wenn sie sie nicht ganz versteht.“ Schön.

Schreibe einen Kommentar