Nante Berlin

Berliner Geschichtenwegweiser

Die Treuhand aus Innenperspektive

| Keine Kommentare

Stephan Ajuvo arbeitete als junger Mann für die Treuhand und berichtet in einem tollen Podcast von seiner Tätigkeit zu Wendezeiten.

Über die Wendezeit in Berlin, diesen kurzen Sommer der Anarchie, wurde schon viel berichtet. Meist geht es dabei um Partys und Musik und das Lebensgefühl in dieser Zeit des sehr deutlichen Wandels. Sehr spannend, aber viel weniger beleuchtet, sind aber die Hintergründe der wirtschaftlichen Veränderungen dieser Zeit. Schön also, dass sich die Macher von „damals tm“ dem Thema annehmen, auch wenn sie sich dabei nicht explizit auf Berlin beziehen/beschränken. In dem sehr gelungenen, fast anderthalbstündigen Podcastbeitrag „DTM011_Treuhandzeit“ berichtet Stephan Ajuvo von seiner Arbeit für die Treuhand in den Jahren 1990 bis 1994. Dabei klebt man förmlich am Lautsprecher – nicht nur weil Ajuvo ein toller Erzähler ist, sondern auch weil er einen spannenden Inneneinblick liefert. Inhaltlich richtig los geht der Beitrag übrigens ab Minute 11 (vorher stellen sich u.a. die Gäste vor).

Schreibe einen Kommentar