Nante Berlin

Berliner Geschichtenwegweiser

Die konstruierte Fallhöhe von Oberschöneweide

| Keine Kommentare

Was sind die Entwicklungschancen und –risiken von Oberschöneweide? Und wie viel Zuspitzung braucht ein Radioportrait um sie zu illustrieren?

Geht’s nicht etwas kleiner und ein bisschen subtiler, will man Maximilian Klein gleich am Anfang seines Radiobeitrags „Wenn der Makler drei Mal klingelt“ zurufen. Denn auch wenn er sich charmant plaudernd gibt, lässt er in seinem Deutschlandfunk-Feature kaum ein Klischee über Schöneweide aus. Dabei wird in der rund 45minütigen Reportage auch durchaus hörenswert von der städtebaulichen Entwicklung des Berliner Bezirks erzählt. Die Interviewschnipsel mit den lokalen Akteuren hinterlassen dann aber wieder den faden Beigeschmack, dass der Reporter schon vor seinem Ortsbesuch ziemlich genau (und besser) wusste, wie sich der Stadtteil entwickeln wird.

Schreibe einen Kommentar