Nante Berlin

Berliner Geschichtenwegweiser

Der ferne Osten im Osten Berlins

| Keine Kommentare

Das Dong Xuan Center in Lichtenberg ist eine Art kleines Chinatown. Marcel Bode gibt einen Einblick in dessen spannende Entstehungsgeschichte.

In Berlin wird ja immer gemeckert. Über eigentlich fast alles. Das gehört irgendwie dazu und sollte oft vielleicht nicht allzu ernst genommen werden – auch im Falle des Über-die-Touristen-nörgelns (das ja häufig von den Zugezogenen zelebriert wird) und besonders bei der Angst vor der Überfremdung durch die Flüchtlinge (auch die gab es schon immer, und meist hat man sich dann doch friedlich arrangiert). Zumal die „Fremden“ einen erheblichen Anteil daran haben, dass das großstädtische Leben zu dem wurde, was wir an ihm schätzen. Ein schönes Beispiel für eine solche Bereicherung Berlins ist das „Dong Xuan Center in Berlin-Lichtenberg“. In dem gleichnamigen Text gibt Marcel Bode für den Blog „99%Urban“ eine kurze, lesenswerte Einführung in dessen Geschichte.

Schreibe einen Kommentar