Nante Berlin

Berliner Geschichtenwegweiser

Berlin: beinah so billig wie Albanien

| Keine Kommentare

Dauerbrenner Gentrifizierung: Nach zahlreichen kürzeren Dokumentationen behandelt die ARD das Thema nun in Kinolänge.

Fast 90 Minuten lang ist die ARD-Dokumentation „Wem gehört die Stadt“, die von Kristian Kähler und Andreas Wilcke stammt. Vieles von dem dort Thematisierten ist bereits bekannt und war so oder ähnlich auch schon anderswo zu sehen. Trotzdem lohnt der Film, der den Boom des Berliner Immobilienmarktes nachzeichnet. Ausführlichere Infos zur Dokumentation finden sich im SpiegelOnline-Artikel „Träumen und Räumen“ von Christoph Twickel. Lob auch an die ARD, die den Film nicht die sonst üblichen 7 Tage in der Mediathek zeigt, sondern ihn bis zum 19.08.2015 zur Verfügung stellt.

Schreibe einen Kommentar