Nante Berlin

Berliner Geschichtenwegweiser

Auf den Spuren Tarantinos durch Berlin

| Keine Kommentare

Berlin lässt sich auch bequem vom Sofa aus erkunden. Zum Beispiel mittels Tarantinos Inglourious Basterds, das auch in Spandau gedreht wurde.

Winterzeit ist bekanntlich Videozeit. An nasskalten und immer schon ein wenig ins Dunkel kippenden Nachmittagen braucht es nicht viel „Überzeugungsarbeit“, um gemütlich auf dem Sofa zu versacken. Und schließlich lässt sich die Hauptstadt auch visuell-virtuell gut erkunden, denn die Liste der in Berlin gedrehten Filme ist lang. Spannender ist die Suche aber bei Filmlocations, die zwar in Berlin liegen, die aber im eigentlichen Film ganz wo anders angesiedelt sind. Ein gutes Beispiel hierfür ist das in Spandau befindliche Fort Hahneberg, das in Tarantinos „Inglourious Basterds“ markant in Szene gesetzt wurde. Dario-Jacopo Laganà hat es für seinen Blog Elephant in Berlin mit dem Fotoapparat besucht. Weitere Infos zu den Berliner Schauplätzen von Tarantinos Blockbuster gibt es in Eva Kalwas Tagespiegel-Artikel „Die Nazi-Jäger vom Fort Hahneberg“. Wer die Reste des Forts in echt sehen möchte, muss sich noch bis zum 1. April gedulden, denn erst dann endet die dortige Winterpause.

Schreibe einen Kommentar