Nante Berlin

Berliner Geschichtenwegweiser

Alte Berliner Subkulturen: Die Amateurfunker

| Keine Kommentare

Subkulturen kommen und gehen. Das gilt auch für die Amateurfunker, deren Hohenschönhauser Ortsverband vom Deutschlandradio besucht wurde.

Heute Avantgarde, morgen ein Fall für die Nostalgieecke – so geht es vielen Subkulturen. Blogger nicht ausgeschlossen, denn immerhin galt/gilt auch bei den Amateurfunkern: „Vornehmlich geht es um Reichweite“ – was wiederum seltsam modern klingt. Dass es von der Spezies der Amateurfunker in Deutschland noch immer 70.000 Mann gibt, weiß ich auch erst seit Gerhard Richters fünfminütigen Deutschlandradio-Beitrag „Jagd nach den Kontakten von weit her.“ Für diesen besuchte er den Ortsverband der Amateurfunker von Hohenschönhausen. Und wenn man es recht bedenkt, ist es für eine Subkultur nicht die schlechteste Art es so ausklingen zu lassen, wie die älteren Herren aus dem zweiten Stock des Jugendclubs am Rande der Plattenbausiedelung.

Schreibe einen Kommentar