Nante Berlin

Berliner Geschichtenwegweiser

25 Jahre Mauerfall: zu kalt und zu neblig

| 2 Kommentare

Die Lichtgrenze zum Mauerfall-Jubiläum war eine erstaunlich leichtfüßige Art des Gedenkens. Doch das hindert die Berliner nicht am Meckern und Maulen.

Die Berliner wären wohl keine Berliner, wenn sie nichts zum Uffregen hätten. So auch anlässlich des 25. Jahrestages des Mauerfalls und der schönen, pathoslosen Gedenkaktion Lichtgrenze. Karo hat in ihrem Blogbeitrag „Ärger im Bällchenbad“ sehr schön einige der „feierlichen“ Stimmungen vor Ort eingefangen. Vom obligatorischen Novemberwetter-Bashing bis zum Ärger über die widrigen Fotobedingungen ist fast alles dabei, was der Berliner braucht, um glücklich zu sein.

2 Kommentare

  1. Hallo Martin,
    vielen Dank für die Verlinkung! Vor allem weil ich dadurch auf diesen tollen Blog aufmerksam geworden bin. Super Konzept, super Seite – ich komme wieder :)

Schreibe einen Kommentar